Peter Jaks 4.05.1966 - 5.10.2011

Profispielervereinigung trauert um Peter Jaks.

SAIP Präsiden Lucien Valloni: "Im Namen der Profispielerverinigung sprechen wir der Famile und den Freunden von Peter Jaks unser herzliches Beileid aus. Mit Peter Jaks hat das Schweizer Eishockey einen ganz grossen, äusserst leidenschaftlichen und legendären Spieler verloren. Er hat das Schweizer Eishockey über viele Jahre mit seinen über 480 Toren in 809 NLA-Partien begeistert. Wir werden Ihn als Spieler und Mensch nicht vergessen."

Peter Jaks spielte von 1983-1987 und 1989-1998 für den HC Ambri-Piotta.

Für Lugano spielte Peter Jaks 1987-1989 und für die ZSC Lions 1989 – 2003.

Mit dem HC Lugano wurde er im Jahr  1989 Schweizer Meister.

Mit den ZSC Lions wurde Peter Jaks zwei Mal Schweizer Meister, nämlich im Jahr 2000 und im 2001.

Peter Jaks absolvierte 809 NLA-Partien und erzielte dabei 487 Tore. Ein absoluter Rekord.

Er nahm mit der Schweizer Eishockeynationalmannschaft an den Olympischen Spielen von 1988 in Calgary und 1992 in Albertville teil.

Insgesamt spielt Peter Jaks 149 für die Nationalmannschaft.

Ab 2003 bis 2009 war Peter Jaks Sportdirektor bei HC Ambri-Piotta.

Peter Jaks Erfolge:

  • 1988 Schweizer Meister mit dem HC Lugano
  • 1990 Aufstieg in die A-Gruppe bei der B-Weltmeisterschaft
  • 2000 Schweizer Meister mit den ZSC Lions
  • 2001 Schweizer Meister mit den ZSC Lions
  • 2001 IIHF-Continental-Cup-Gewinn mit den ZSC Lions
  • 2002 IIHF-Continental-Cup-Gewinn mit den ZSC Lions

Peter Jaks Spiete für die Schweiz:

  • 2 Junioren-Weltmeisterschaften
  • Weltmeisterschaft 1987
  • Olympischen Winterspielen 1988 in Calgery
  • B-Weltmeisterschaft 1989
  • B-Weltmeisterschaft 1990
  • Weltmeisterschaft 1991
  • Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville
  • B-Weltmeisterschaft 1996
  • Qualifikation zu den Olympischen Winterspielen 1997
  • Weltmeisterschaft 1998

Ehrerbietung in Ambri vom 7. Oktober 2011