News

Im Gespräch mit Dario Kostovic (SAIP unter sich..)

1. Dario, wer bist du? Wie geht es dir? Wo stehst du heute?
- Ich bin ein glücklich verheirateter Mann. Vater von zwei Kindern.

Vor genau 3 Monaten habe ich meinen Rücktritt als prof. Eishockeyspieler gegeben. Ich kann auf eine 15 Jahre lange Karriere zurückschauen, die mich emotional mit vielen Hochs und Tiefs begleitet hat. Umso mehr möchte ich in meiner Zukunft dem Eishockey treu bleiben. Momentan bin ich Elite B Head Coach in Bülach und bei der SAIP als Player Relation Manager tätig.

2. Welche Bereiche deckst du bei der SAIP ab?

- Ich pflege den Kontakt zu den Spielern. Rekrutiere Spielervertreter für den Spielerrat. Ich bin Kontaktperson für Informationen und für Fragen, die von den Spielern gestellt werden.

3. Was macht dir besonders Spass bei deiner Arbeit als Trainer und bei der SAIP?
- Am meisten Spass macht mir, dass ich ständig mit Menschen im Kontakt bin, die im sportlichem Umfeld tätig sind.

4. Welche Thematik ist momentan besonders aktuell bei der SAIP?
- Wir setzen uns dafür ein, dass den Eishockeyprofis eine kollektive Stimme im Verband und in der Liga gewährt wird.

5. Welche Botschaft möchtest du den SAIP-Mitgliedern übermitteln?
- Meine Motivation ist es, die SAIP den Profi Spielern näher zu bringen und zu erklären, was genau dahinter steckt. Viele aktive Sportler wissen nicht oder können nicht einschätzten, welche grosse und vorteilhafte Vereinigung das ist. Darum ist es mein Ziel, allen Profi und Halbprofi Spielern in der Schweiz zu zeigen, welche Unterstützung und Engagement sie von der SAIP bekommen können. Alles unter dem Motto „Protection, Help, Education“!

6. Worauf möchtest du nicht verzichten?

- Ich möchte dem Eishockey Umfeld treu bleiben.

 

 (Text ai)

Share: